Willkommen

Die Abgründe des Darknet befinden sich auch auf Ihrem Computer! Erfahren Sie in dem Roman „Endstation Darknet“, welche Gefahren dort lauern und wie nah das Leid vieler Menschen in Wirklichkeit ist.

Inhalt des Buches

Florian, der gerade von seiner großen Liebe verlassen wurde, gerät an Informationen über eine Verbre-chensorganisation, die brutalste Frauen- und Kinder-vergewaltigung im Darknet an Tausende von Live-  Sehern ausstrahlt. Er bittet seinen Freund Charly – Datensicherheitsexperte und Hacker – um Hilfe bei der Enttarnung der Täter.

Anders, als der „reißerische“ Plot erwarten lässt, beginnt die Erzählung in Form einer einfühlsamen Liebesgeschichte. Infolge der rasch voran schreiten-  den Ausforschung der grausamen Verbrechen entwickelt sich die Handlung zunehmend in das Genre Kriminalroman. Bis der Spannungsbogen im letzten Drittel Thrillerintensität erreicht. Florian wehrt sich tapfer – aber vergeblich – dagegen, dass ihn die Verbindung zu der Verbrecherorganisation in einen Sog aus Gefahr und Verfolgung reißt.

Da der Roman in der Ich-Perspektive geschrieben ist, erfolgt die Auseinandersetzung mit den Antagonisten häufig nur spekulativ. Ihre realen Aktionen erfolgen unvorhersehbar und wie befürchtet – erbarmungslos!

Wichtig: Die Schändungen werden zu keiner Zeit realistisch oder gar voyeuristisch beschrieben, sondern nur angedeutet! Es reicht zu erahnen, dass es solche Dinge tatsächlich gibt …

Interview mit dem Autor Eduard Hartmann

Kontakt

Bestellung

Hier können Sie Rezensionen früherer Leser einsehen und das Buch bestellen: Weiter zu Amazon >